1. BL: Der Abstieg ist besiegelt

Nach einer Heimniederlage gegen den TV Mannheim-Käfertal am vergangenen Samstag ist der Abstieg aus der 1. Bundesliga Süd endgültig besiegelt. Die MTV-ler konnten die Partie zwar über weite Strecken offen halten, doch nach Satzergebnissen von 9:11, 11:7, 10:12, 9:11, 11:7, 8:11 und 4:11 stand am Ende eine deutliche 2:5-Pleite zu Buche.

Nach einem umkämpften 9:11-Satzverlust zum Auftakt kam man in Runde zwei mit 5:1 top aus den Startlöchern und durch ein 11:7 gelang der schnelle Ausgleich. Auch im folgenden Durchgang sah es zunächst nach einem Erfolgserlebnis für die Hausherren aus und man konnte auf 7:4 vorlegen. Doch wie so oft in dieser Spielzeit ließ man in der entscheidenden Phase nach und nach einem 10:12 ging es mit hängenden Köpfen in die Kabine. Trotz guter Vorsätze lief dann nach der Pause auch der folgende Satz nach dem bewährten Muster: Mit teils fahrlässigem Spiel brachte man sich selbst um den Lohn des Aufwands und musste so einen weiteren knappen Satzverlust (9:11) einstecken. Zur allgemeinen Überraschung meldete man sich aber noch einmal zurück und nach einem 11:7 keimte wieder Hoffnung auf. Diese hielt bis zum 8:8 in der folgenden Runde ehe Fehler in Rosenheims Offensive den Mannheimern zu deren 4:2-Satzführung verhalfen. Im abschließenden Satz brachten die Rosenheimer dann kein Bein mehr auf den Boden und mussten diesen deutlich mit 4:11 an die Gäste aus der Kurpfalz abgeben

MTV Roseheim: Steve Schmutzler, Patrick Schiep, Abdilaziz Lamharraf, Marcel Hebling, Günter Ortmeier, Thomas Schenk

Aufgrund der Niederlage ist der rettende 6. Tabellenplatz für die MTV-ler außer Reichweite und der Abstieg fix. Ebenso muss der TV Wünschmichelbach den Gang in Liga 2 antreten. In den beiden ausstehenden Spielen der Rosenheim in Vaihingen/Enz und zu Hause gegen Wünschmichelbach geht es nur noch darum, sich mit ansprechenden Leistungen aus dem Oberhaus zu verabschieden.

Seitenaufrufe

102

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.