1. BL: Gelingt mit 2. Heimsieg Schritt aus der Abstiegszone?

Nachdem zuletzt im Heimspiel gegen den TV Wünschmichelbach der hart erkämpfte erste Saisonsieg gelang, strebt das Bundesligateam am Samstag ab 16 Uhr auf dem Sportplatz an der Mangfall den nächsten Coup an. Gegen den Tabellennachbarn FBC Offenburg soll mit aller Macht der zweite Saisonerfolg her und damit verbunden der Schritt aus der Abstiegszone heraus.

Mit dem Faustballclub aus Offenburg gastiert ein Bundesliga-Urgestein am Turnerweg. Insgesamt 51 Jahre hat der lange Zeit unter Offenburger FG spielende badische Verein bereits im Oberhaus bestritten und hierbei auch schon 16-mal in Rosenheim seine Stippvisite abgegeben. In diesen Vergleichen gab es von knappen Endständen bis zu hohen Heim- oder Auswärtssiegen schon die ganze Bandbreite an Ergebnissen. In den letzten beiden Jahren konnten Schmutzler & Co. allerdings die Punkte in Rosenheim behalten und setzten sich jeweils mit 5:3 Sätzen durch. Auch diesmal ist eine „enge Kiste“ zwischen den beiden alten Konkurrenten zu erwarten. Aufgrund der Tabellensituation und des veränderten Liga-Spielsystems mit weniger Spielen kommt den MTV-lern dieser Partie schon fast schon Endspielcharakter zu. Mit 2:8 Zählern belegt man bei nur noch fünf ausstehende Partien den 7. und vorletzten Platz, knapp hinter Offenburg, dessen Punktkonto auf dem rettenden 6. Rang derzeit 4:6 Punkte ausweist. Mit einer Heimniederlage würde sich die Abstiegsgefahr massiv zuspitzen, bei einem Erfolg würde man dank des Satzverhältnisses mit den Gästen Platz tauschen.

Bis die Entscheidung am Samstag fallen wird, dürfte wieder viel Schweiß bei den Spielern fließen und ein gutes Nervenpensum bei den Fans gefragt sein. Die Rosenheimer ließen im bisherigen Saisonverlauf jeweils regelmäßig spielerische Konstanz vermissen und daraus folgten stets wechselhafte und lange Matches. Damit verbunden war aber stets auch ein hoher Unterhaltungswert und daher ist wieder eine stattliche Zuschauerkulisse auf der Sportanlage an der Turneralm zu erwarten.

Seitenaufrufe

54

Kommentar verfassen