2. BL: Ausbau der Siegesserie für Heimspieltag geplant

Zwei bayerische Heimspiel-Derbys stehen dem Zweitligateam am Samstag ab 15 Uhr ins Haus. Das Team um Spielführer Steve Schmutzler empfängt auf der Sportanlage an der Turneralm den Aufsteiger TSV Unterpfaffenhofen und den TV Segnitz aus Unterfranken. Nach dem ausgezeichneten Saisonstart mit 12:0 Punkten wollen die Gastgeber auch beim ersten Wettkampf auf eigenem Sportplatz die Tabellenführung mit zwei Siegen verteidigen.

Zum Auftakt des Spieltags kommt es zum oberbayerischen Kräftevergleich mit dem TSV Unterpfaffenhofen. Die Münchner Vorstädter mussten sich nach starkem Start in die Saison zuletzt zweimal geschlagen geben und liegen mit 6:6 Punkten derzeit im Mittelfeld. Ziel des Aufsteigers ist der Klassenerhalt und das Potential hierfür ist zweifellos vorhanden. Mit Martin Langosch, Sebastian Hanf und Simon Siegler stehen gleich drei ehemalige MTV-Erstligaspieler in den Reihen Unterpfaffenhofens. Weniger bekannt ist den Rosenheimern dagegen das Team des TV Segnitz. Der für seine hervorragende Jugendarbeit bekannte Verein aus Mainfranken hat in jüngster Vergangenheit mehrmals den Weg von der 1. Bundesliga in die Bayernliga und wieder zurück genommen. Nach dem letzten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga vor drei Jahren erreichten die Segnitzer zuletzt die Plätze 6 und 7. Heuer scheint der TVS für größere Taten in Form zu sein, mit 8:4 Punkten belegt man aktuell den dritten Tabellenplatz. Die Rosenheimer sind gut beraten, die Gästeteams nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, um ihre blütenweiße Sieger-Weste nicht ablegen zu müssen.

Seitenaufrufe

47

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.