2. BL: Letzter Heimspieltag am So., 13 Uhr gg. TV Hohenklingen und TV Vaihingen/Enz 2

Am vorletzten Spieltag und zugleich letztem Heimspieltag der diesjährigen Zweitliga-Feldrunde empfangen Steve Schmutzler & Co. am Sonntag ab 13 Uhr die baden-württembergischen Teams des TV Hohenklingen und TV Vaihingen/Enz 2. In den beiden Spielen gegen den Drittletzten und das Liga-Schlusslicht sind die MTV-ler klarer Favorit und wollen sich nach dem zuletzt missratenen Doppelspieltag (2:6 Punkte) diesmal keine Blöße geben. In den Hinspielen konnten sich die Rosenheimer schadlos halten und beide Partien mit 3:0 Sätzen sicher für sich entscheiden. Die höhere Hürde dürfte zum Auftakt das Team aus Hohenklingen darstellen, das an guten Tagen jedem Zweitliga-Konkurrenten Probleme bereiten kann. In der abgelaufenen Hallenrunde konnte der TVH sein Potential ausspielen und scheiterte erst knapp in der Aufstiegsrunde am Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. In der diesjährigen Feldrunde blieben die Knittlinger dagegen bislang hinter den Erwartungen zurück und sind mit 8:16 Punkten akut abstiegsgefährdet. Auf eine kommende Spielzeit in der Schwabenliga muss sich dagegen Rosenheims zweiter Gegner, der TV Vaihngen/Enz 2 bereits jetzt einstellen. Die Aufsteiger stehen mit 2:22 Punkten schon etwas abgeschlagen am Tabellenende und könnten sich nur noch über vier abschließende Siege aus dem Abstiegssumpf herausziehen. Anhand des äußerst großen Spielerpotentials in Vaihingen/Enz ist aber nicht ausgeschlossen, dass der TVV mit einer schlagkräftigen Truppe die „Mission Klassenerhalt“ noch in Angriff nimmt. Auf Seiten der Gastgeber dürfte es diesmal keine Personalengpässe geben und man kann voraussichtlich in Bestbesetzung die Rückeroberung eines der beiden ersten Tabellenplätze in Angriff nehmen.

Seitenaufrufe

41

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.