Archiv (339)

U14w: Endstation Bayerische Meisterschaft

Montag, 03 Februar 2014 08:00

Mit dem 7. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft in Aschaffenburg fand die Hallensaison für die neu gegründete weibliche U 14-Mannschaft am Samstag ein Ende. Nach der erfolgreichen Spielrunde in der Schwabenrunde, in der das Team um Spielführerin Hannah John

Am vergangenen Wochenende wollte man im Bundesliga- Lager des MTV Rosenheim eigentlich alles perfekt machen, am Ende des Spieltags musste man aber mit einer ausgeglichenen Bilanz mehr als zufrieden sein. Gegen den gastgebenden SV Kubschütz setzte es eine klare 0:3 Niederlage(5:11, 5:11, 10:12), die man glücklicherweise mit einem 3:0 Sieg gegen den TV Unterhaugstett wieder gut machen konnte(11:8, 11:8,11:9).

2.BL: MTV „überwintert“ auf Platz 1

Montag, 16 Dezember 2013 11:00

Am vergangenen Wochenende bestritt das Bundesliga- Team des MTV Rosenheim das letzte Pflichtspiel im Jahr 2013. Doch auch wenn man als Tabellenführer in die Weihnachtspause geht, kann man mit dem Jahresabschluss nicht ganz zufrieden sein. Nach einem glatten 3:0 (8:11, 6:11, 10:12) Sieg gegen des Gastgebenden TV Heuchlingen musste man eine bittere 2:3 Niederlage (11:6, 7:11, 8:11, 11:7, 7:11) gegen den TV Waldrennach hinnehmen.

BYL: Unnötige Niederlage beim 2. Heimspieltag

Dienstag, 10 Dezember 2013 15:00

Für eine Woche stand der MTV Rosenheim auf dem ersten Tabellenplatz der Bayernliga. Aufgrund zweier überraschenden Niederlagen des Konkurrenten aus Frammersbach vorherigen Spieltag, schob sich Rosenheim mit 10:2 Punkten nach vorne. Frammerbach Punktekonto stand dabei bei 10:6

Jetzt wollte man natürlich beim Heimspieltag gegen ASV Veitsbronn und TSG Roth die Führung ausbauen und vier Punkte wegziehen.

Im ersten Spiel gegen Veitsbronn erwischte der MTV einen guten Start und

2. BL: Pflichtsiege gegen U-hofen und Heidenau

Sonntag, 08 Dezember 2013 18:00

Zwei standesgemäße Siege konnte das Zweitliga-Team am vergangenen Samstag in Unterpfaffenhofen erringen. Erstmals in dieser Saison konnte man in kompletter Besetzung antreten und setzte sich gegen den TSV Unterpfaffenhofen mit 3:1 (11:7, 9:11, 11:7, 11:7) und gegen den Heidenauer SV mit 3:0 (11:8, 11:5, 11:5) durch. Mit 18:2 Punkten ist das Team um Spielführer Steve Schmutzler jetzt auch nach Minuspunkten alleiniger Spitzenreiter, da die Verfolger Unterhaugstett (gegen Heuchlingen) und Waldrennach (gegen Grafenau) Niederlagen einstecken mussten.

Relativ glanzlos kam der Erfolg über den TSV Unterpfaffenhofen zustande. Die Münchner Vorstädter agierten in ihrer engen Sporthalle clever und beschäftigten bei ihren Angriffen insbesondere die Offensive der MTVler mit kurzen Diagonalschlägen. Die Rosenheimer kassierten hier ungewöhnlich viele Punkte, kamen so nie dauerhaft richtig ins Spiel und agierten stellenweise genervt und fehlerhaft. Im 1. Satz profitierte man vom besseren Start (6:2) und konnte diesen mit 11:7 sicher nach hause bringen. Die folgende Runde gingen die Rosenheimer schläfrig an und gerieten mit 4 Zählern in Rückstand (3:7). Mit deutlich gesteigertem Engagement konnte man sich jedoch auf 9:8 wieder vorarbeiten. Doch mit sehenswerten Spielzügen wendeten die U-hofener noch einmal das Blatt und glichen durch ein verdientes 11:9 aus. Bis zum 6:6 gestaltete sich Runde 3 äußerst umkämpft, ehe in der Schlussphase die MTVler das größere Standvermögen bewiesen und sich mit 11:7 durchsetzten. Ähnlich verlief auch der 4. Satz, in dem sich die Rosenheimer begünstigt durch zwei knappe Fehlangriffe der Gastgeber am Ende mit 11:7 den Matchgewinn sichern konnten. Deutlich entschlossener ging man das 2. Spiel gegen den Heidenauer SV an. Mit zahlreichen gelungenen Spielzügen konnte man so schnell die Vorentscheidung zum 9:3 herbeiführen. Wenngleich in der Folge noch einige Angriffsfehler unterliefen, war der Satzerfolg mit 11:8 ungefährdet. Die beiden folgenden Runden konnte man dagegen ohne eine Schwächephase durchziehen und mit einem 11:5 und einem 11:4 einen überlegenen Sieg gegen die Sachsen einfahren.

MTV Rosenheim: Steve Schmutzler, Abdilaziz Lamharraf, Christian Weiß, Günter Ortmeier, Peter Feist, Thomas Schenk, Knut Fischer

Am kommenden Samstag geht es für die Rosenheimer erstmals ins schwäbische Heuchlingen zum Kräftemessen mit dem gastgebenden Aufsteiger und dem TV Waldrennach. In eigener Halle gelangen den Heuchlingern am vergangenen Samstag die ersten Saisonsiege und die Substanz des Tabellendritten TV Waldrennach ist hinlänglich bekannt. So sollten die MTVler genug gewarnt sein und noch einmal volle Pulle in die letzten Saisonspiele dieses Jahres gehen.

2. BL: Zwei Auswärtssiege mit 3:2 Sätzen

Montag, 02 Dezember 2013 18:00

860 Fahrtkilometer die sich lohnten, legte das Zweitliga-Team am vergangenen Samstag mit der Fahrt in den Spessart zum TuS Frammersbach zurück. Ohne den beruflich verhinderten Steve Schmutzler konnten die MTVler an ihrem vierten Spieltag in der 2. Bundesliga Süd

U 14 w: Neues Team überrascht positiv

Montag, 25 November 2013 18:00

Ein ausnahmslos positives Fazit konnte das Trainer/Betreuer-Gespann Christian Weiß/Thomas Dotzauer nach dem ersten Spieltag ihrer neu formierten weiblichen U 14- Mannschaft am Samstag in der Luitpoldhalle ziehen. Die Mädels konnten in den vier Spielen gegen den TV Augsburg und TV Neugablonz ihr Können zeigen und erspielten sich gegen die bereits älteren Gastmannschaften drei Siege und ein Unentschieden.

Vom knappen Verlust des 1. Satzes im Auftaktspiel gegen die Augsburgerinnen mit 9:11 ließ man sich nicht einschüchtern und schaffte so anschließend durch ein 11:9 das Unentschieden. Gegen den TV Neugablonz konnten die Girls um Spielführerin Hannah John den 1. Satz mit 11:6 für sich entscheiden. Im folgenden Durchgang ging es heiß her, ehe man mit 14:12 erneut siegreich blieb. So spannend ging es auch im Rückspiel gegen den TVA weiter. Im besten Spiel des Tages durften sich die MTV-lerinnen nach einem 12:10/11:9 erneut feiern lassen. Mit veränderter Aufstellung und nachlassender Konzentration entwickelte sich auch das abschließende Match gegen Neugablonz zu einem Krimi. Doch abermals zeigten die Rosenheimerinnen in den Schlussphasen gute Nerven und zeigten auch dem TVN mit 11:9 und 13:11 erneut das Nachsehen.

Es spielten: Hannah John, Franziska Weiß, Julia Meiser, Nina Dotzauer, Meike Dotzauer, Hannah Paul, Lisa Meiser, Dorè Krüger

Ihren Heimnimbus in der Luitpoldhalle hat das Zweitliga-Team auch am zweiten Heimspieltag der 2. Bundesliga Süd am vergangenen Samstag wahren können. In zwei guten Partien erspielte man sich gegen den TuS Frammersbach mit 3:0 (11:9, 11:5, 11:1) und den TSV Grafenau mit 3:1 (11:3, 11:9, 9:11, 11:6) die Heimsiege drei und vier. Da es sich bei diesem Spieltag um eine vorgezogene Runde handelte, übernahmen die MTV-ler dank dieser 4 Pluspunkte wieder die Tabellenspitze.

Einen von beiden Seiten ansprechenden Satz sahen die Zuschauer zum Auftakt der Partie gegen den TuS Frammersbach. Beide Teams zeigten sehenswerte Aktionen, wobei die konstant starken Aufschläge des Rosenheimer Kapitäns Steve Schmutzler letzt endlich den Ausschlag zum 11:9-Satzerfolg gaben. Während die Heim-Fünf im Laufe der folgenden Spielzeit ihr gutes Level aber durchweg halten konnte, brachen die jungen Unterfranken gegen Mitte des 2. Satzes brutal ein. Bis zum 7:5 konnten sie Paroli bieten, doch von da ab hatten sie Schmutzlers und Lamharrafs Schlägen nichts mehr entgegen zu setzen und brachten selbst keine Attacken mehr unter. Mit 11:5 und 11:1 sicherten sich die MTV-ler souverän den Matchgewinn. Mit unverminderter Power startete man ins zweite Spiel gegen den Erstliga-Absteiger TSV Grafenau und überrollte diesen mit 11:3. Die Schwaben zeigten sich aber unbeeindruckt, zeigten große kämpferische Qualitäten und waren im folgenden Satz von Anfang bis zum Satzende mit 11:9 nahezu ebenbürtig. Den dritten Satz hatten die Gastgeber dagegen vorerst im Griff ehe man beim Stande von 6:3 durch unnötige Fehler mit 7:9 in Rückstand geriet und sich die Grafenauer die Butter nicht mehr vom Brot nehmen ließen – 9:11. Voll konzentriert übernahmen die Hausherren im folgenden Durchgang aber wieder das Kommando und holten sich nach einem 6:2-Start ungefährdet mit 11:6 den Heimsieg Nr. 4.

MTV Rosenheim: Steve Schmutzler, Abdilaziz Lamharraf, Lothar Kiermaier, Günter Ortmeier, Christian Weiß, Mike Schenk, Knut Fischer

Schon am kommenden Samstag kommt es in Frammersbach zu den Rückspielen gegen den TuS und den TSV Grafenau. Sollte man an die Leistungen in der Luitpoldhalle anknüpfen können, sind die MTV-ler klarer Favorit. Mit wechselhaften Leistungen des ersten Auswärtsspieltages wären angesichts des nicht zu unterschätzenden Potentials der Gegner aber auch offene Partien durchaus möglich.

BYL: Volle Punkteausbeute beim Heimspieltag

Sonntag, 17 November 2013 17:00

Einen erfolgreichen Spieltag hatte die Bundesligareserve am vergangenen Sonntag in der heimischen Luitpolthalle.

Zu Gast waren das Tabellenschlusslicht aus Segnitz und die zweite Mannschaft des TV Augsburg. Das erste Spiel bestritt man gegen Segnitz. Im Angriff liefen wie gewohnt Maximilian Kallupp und Sebastian Hanf auf und die Abwehr setzte sich aus Franz Meiser, Lothar Kiermeier sowie Jonas Kiermeier im Zuspiel zusammen. Der erste Satz wurde komplett verschlafen. Stark kurzgespielt

2.BL: Rosenheims "Erste" mit erster Niederlage

Samstag, 16 November 2013 20:00

Bad Liebenzell – Am 16.11.2013 war die "Erste" im schwäbischen Bad Liebenzell zu Gast beim TV Unterhaugstett. Nach einem 3:1 Sieg (8:11, 7:11, 8:11, 7:11) gegen den SV Kubschütz folgte eine bittere 1:3 Niederlage gegen die Hausherren (8:11, 11:3, 9:11, 11:13).

Dass es kein Spaziergang an diesem Tag wird, zeigte schon das erste Spiel. Sehr schwerfällig kam der MTV in die Partie. Auch wenn man sich stetig steigern konn

Seite 1 von 34