Herbstfest-Turnier: Durchwegs positives Fazit

Über ein rundum gelungenes Faustballwochenende konnten sich die Organisatoren und Spieler des MTV Rosenheim am Sonntagabend freuen. Sowohl das Hobbyturnier am Freitag mit 12 Teams, als auch das Herrenturnier am Samstag und Sonntag mit insgesamt 14 Mannschaften konnte reibungslos abgewickelt werden und fand bei allen Teilnehmern und Zuschauern eine positive Resonanz. Im Finale war es mit der Gastfreundschaft der MTV-ler allerdings nicht weit her: Wie im Vorjahr gab sich die nicht ganz komplette 1. Mannschaft der Gastgeber keine Blöße und durfte dank eines 2:0 (11:8; 11:7)-Sieges über den SC Höhnhart aus den Händen von Schirmherrin Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer die 250 €-Siegprämie und den Hermann-Bruckner-Gedächtnis-Preis in Empfang nehmen.

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen zu je 7 Mannschaften ausgespielt, wobei sich die drei Erstplatzierten jeweils für die Endrunde qualifizierten. Kein Team blieb in der Vorrunde ohne Satzverlust und die Entscheidung über das Weiterkommen fiel in beiden Gruppen erst in den letzten Spielen. Mit den österreichischen Vertretungen des SC Höhnhart, Union St. Leonhard, dem nordrhein-westfälischen TuS Vormwald, dem Vorjahresfinalisten TG Landshut und den beiden Rosenheimer Teams war das Feld der Top-6 bunt gemischt. Nach den Kreuzspielen zwischen dem MTV 2 und der TuS Vormwald (Endstand 19:16) sowie St Leonhard und Landshut (23:14) standen die Halbfinalspiele fest: Ein Duell der beiden Gastgeberteams und das Kräftemessen der beiden österreichischen Vereine aus Höhnhart und St. Leonhard. Die beiden interessanten Vergleich hielten den Erwartungen und alle vier Teams bosten sehenswerte Leistungen. Während die „Erste“ mit 23:20 über die Bayernliga-Fünf die Oberhand behielt, sicherte sich Höhnhart durch ein 21:17 das Endspielticket. Dann kam der Regen…Hatte man angesichts der schlechten Prognosen lange Zeit Wetterglück, so setzte pünktlich zum Finale Regen ein, der im Laufe der Partie immer stärker wurde. So konnte leider nur noch im 1. Satz unter regulären Verhältnissen gespielt werden, der zweite Satz glich nur noch einer Wasserschlacht. In beiden Runden gelang es den MTV-lern, sich schnell einen kleinen Vorsprung heraus zu spielen, was angesichts der Bedingungen Gold wert war. Während es im umkämpften 1. Satz zum Ende hin noch einmal spannend wurde (11:8), war Runde 2 nach einer schnellen 5:1-Führung praktisch entschieden und endete mit 11:7.

MTV Rosenheim 1: Steve Schmutzler, Lukas John, Abdilaziz Lamharraf, Lothar Kiermaier, Günter Ortmeier, Christian Weiß

MTV Rosenheim 2: Max Kallupp, Sebastian Hanf, Hendrik Bäßler, Jonas Kiermaier, Max Auer, Hannes Schmid, Armin Staiger, Franz Meiser, Benedikt Riffelmacher

 

 Der Endstand:

1.     MTV Rosenheim 1

2.     SC Höhnhart

3.     Union St. Leonhard

4.     MTV Rosenheim 2

5.     TuS Vormwald

6.     TG Landshut

7.     TV Ochsenbach

8.     TSV Unterpfaffenhofen

9.     SU Kufstein

10. ASKÖ Seekirchen

11. SPG Schärding

12. TSV Heining

13. SU St. Johann/Walde

14. TSV Itzling

 

Seitenaufrufe

0

Kommentar verfassen