Internationales Match geht mit 4:3 Sätzen an das Team aus Rosario

Ein sehenswertes Faustball-Showmatch lieferten sich am Dienstagabend auf der Sportanlage in Oberwöhr das Team des MTV Rosenheim und der argentinische Spitzenclub CCAA Rosario. Nach eineinhalbstündiger Spielzeit ging der Vergleich mit 4:3 Sätzen (8:11, 11:8, 11:7, 15:14, 7:11, 11:6, 11:13) an die Mannschaft aus Südamerika. Diese nimmt am kommenden Wochenende in Österreich am Turnier um den Weltpokal teil und hat bei dem 8 Mannschaften umfassenden Wettkampf eine Top-Platzierung im Visier.

Die ersten beiden Sätze waren von den beiden treffsicheren Angriffsreihen geprägt und lange Ballwechsel waren Mangelware. In den Runden drei und vier lieferten sich beide Teams dann einen offenen Schlagabtausch mit sehenswerten Ballwechseln. Der 4. Satz ging dabei über die maximale Distanz, ehe sich die „Gauchos“ denkbar knapp mit 15:14 durchsetzen konnten. Nach einer 15-minütigen Pause fanden die Hausherren schnell wieder ins Spiel und schafften mit einem 11:7 den 2:3-Satzanschluss. In der folgenden Runde spielten dagegen die Rosarinos groß auf und ließen den MTV-lern beim 6:11 keine Chance. Ein hart erkämpftes 13:11 zu Gunsten der Rosenheimer beendete den interessanten internationalen Vergleich zum 3:4-Endstand aus Sicht der Hausherren.

MTV Rosenheim: Steve Schmutzler, Abdilaziz Lamharraf, Marcel Hebling, Christian Weiß, Günter Ortmeier, Knut Fischer, Michael Karl

Seitenaufrufe

187

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.