LL Damen: 2. Spieltag- ungebremster Durchmarsch

Auch am 2.Spieltag in Unterpfaffenhofen hielt die Erfolgswelle der MTV LL-Damen an. Gegner waren diesmal Neugablonz, Gerzen und der Gastgeber Unterpfaffenhofen. Schon im ersten Spiel, gegen die noch unbekannten Neugablonzerinnen, zeigten die MTV-Damen eine konzertierte und fast fehlerfreie Leistung und gewannen deutlich mit 11:3 und 11:5.

Auch im 2. Spiel gegen Unterpfaffenhofen, hatten die MTV-Mädels immer Oberwasser und gerieten nie in Rückstand. Die Abwehr und das Zuspiel waren tadellos und sie gewannen, wie schon im Hinspiel mit 11:7 und 11:5.

Nach zwei Durchgängen Pause, viel es dem MTV -Team gegen die Damen aus Gerzen anfänglich schwer in Spiel zukommen und sie gerieten schnell mit 0 zu 3 in Rückstand.  Doch der Willen und Kampfgeist war da und Sie gewannen Punkt um Punkt, glichen aus und am Ende zum 11:7 Satzerfolg.

Im 2. Satz war der gewohnte  Spielfluss wieder zurück und Hannah John unsere Angreiferin, ließ den Gerznerinnen keine Chance.  Jeder Angriff wurde zum Punktgewinn und tolle Abwehrleistungen der Hinterleute führte zum klaren 11:1 Satz- und Spielgewinn.

Mit jetzt 3 gewonnen Spielen, wollte man natürlich im letzten Durchgang und Rückspiel gegen Neugablonz mit einem Sieg den Spieltag beenden. Um Flexibilität in der Aufstellung zu erlagen und  Spielpraxis zu bekommen, wurde auf 3 Positionen  umgestellt. Meike kam von der Abwehr für Nina ins Zuspiel, Nina an den Zweitschlag und Jule wechselte in die Abwehr. Anfänglich kamen die Mädels durch diese gewollte Umstellung nicht so recht ins Spiel, auch geschuldet durch druckvolle und taktische  Angaben meist auf unsere Angreiferin. Nach beginnenden Rückstand, fanden aber die MTV-Mädels ins Spiel zurück und kämpften sich an den Ausgleich ran. Meike und Nina konnten am Nachschlag wichtige Punkte erzielen und am Ende gewannen sie noch knappen den Satz mit 11:8.

 Im 2. Satz liefe es dann trotz Umstellung sehr gut, die Mädels  hatten sich auf die Situation eingestellt und das Zusammenspiel lief bestens. Mit deutlichen Satzgewinn zum  11:6 und somit 8 zu 0 Punkten am zweiten Spieltag, gelang dem jungen Team wieder eine Überraschung.

In der Tabelle sind sie jetzt mit 16:0 Punkten Erster, vor Burghausen (10:2) mit 2 Spielen weniger und 6 Punkten Rückstand.

Wir sind sehr gespannt wie der letzte Spieltag in Burghausen verläuft, müssen doch die Burghausnerinnen 4 Spiele mehr gewinnen als die MTV-Mädels, um noch die Tabellenführung zu übernehmen und Meister zu werden.

Wir wünschen dem Jungen MTV-Team alles Gute beim Kampf um den Meister in der LL-Damen.

Seitenaufrufe

44

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.