M35: DM-Bronze in Hamburg

Nach dem Titelgewinn bei der Hallenmeisterschaft in der Altersklasse bis 35 Jahren erreichte das MTV-Team bei der Feld-DM am vergangenen Wochenende in Hamburg den 3. Platz. Nach vier Siegen in der Vorrunde unterlag die Fünf um Kapitän Steve Schmutzler im Halbfinale knapp mit 12:14, 12:14 dem MTV Diepenau. Im Spiel um Bronze konnte man sich durch ein 2:0 (11:7, 11:8) gegen den TV Waldrennach den dritten Platz auf dem Siegerpodest sichern.
Glatter als erwartet fiel der Auftaktsieg gegen den NLV Stuttgart-Vaihingen aus. Mit den nassen Platzverhältnissen kam man gut zurecht und setzte sich gegen den amtierenden Vizemeister sicher mit 11:2 und 11:6 durch. In den beiden folgenden Spielen gegen die SG Bademeusel und den TV Dieburg zeigten die Rosenheimer jeweils zwei Gesichter. So geriet man gegen das Team aus Brandenburg nach überzeugender Leistung im 1. Satz (11:7) in Runde zwei arg in Bedrängnis und konnte sich erst mit viel Mühe mit 14:12 in der Verlängerung durchsetzen. Gegen Dieburg ließ man dagegen im 1. Satz Luft nach oben (11:9), bis man sich im zweiten Satz besser auf die Spielweise der Hessen eingestellt hatte und mit 11:6 sicher durchsetzte. Tadellos zeigten sich die MTV-ler im letzten Gruppenspiel gegen den TK Hannover und sicherten sich durch ein 2:0 (11:5, 11:4) den Gruppensieg und Halbfinaleinzug. Hier ging es gegen norddeutschen Meister MTV Diepenau. In dieser Partie kamen die Rosenheimer zu keiner Zeit so richtig ins Rollen. Den Niedersachsen gelang es, Steve Schmutzler weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen und im Nachschlag konnte zu wenig Druck erzeugt werden. Die Diepenauer stan-den defensiv kompakt und fanden bei ihren Angriffen immer wieder Löcher in Ro-senheims Mannschaft. Trotzdem lagen Hebling & Co. fortwährend in Front, ehe zum 9:9 erstmals der Ausgleich hingenommen werden musste und nach Chancen auf beiden Seiten die Norddeutschen am Ende mit 14:12 den Rundengewinn buchen konnten. Im zweiten Satz lagen dagegen zumeist die Rosenheimer hinten ehe mit 9:9 erneut die Schlussphase eingeläutet wurde. Nach Abwehr eines Matchballes lagen beim 11:10 die Vorteile auf Seiten des MTV, aber erneut konnte man nicht finishen. Nach Abwehr eines weiteren Matchballes setzte dann der Schiedsrichter der Partie ein Ende, als er zum Ärger der Rosenheimer einen eindeutigen Aufschlagpunkt im Seitenaus sah und so das zweite 12:14 besiegelte. Im Spiel um Bronze traf am auf den Süddeutschen Vizemeister TV Waldrennach. Der Enttäuschung über den verpassten Endspieleinzug zum Trotz zeigten die Rosen-heimer gegen die Schwarzwälder noch einmal eine gute Partie und sicherten sich durch ein 11:7 und 11:8 die Bronzemedaillen.

MTV Rosenheim: Steve Schmutzler, Abdilaziz Lamharraf, Marcel Hebling, Christian Weiß, Günter Ortmeier, Thomas Schenk, Knut Fischer

Endstand DM Männer 35
1. VfK 01 Berlin
2. MTV Diepenau
3. MTV Rosenheim
4. TV Waldrennach
5. SG Bademeusel
6. TK Hannover
7. ETV Hamburg
8. TV Rendel
9. NLV Vaihingen
10. TV Dieburg

Seitenaufrufe

101

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.