U 12 m: Starker 9. Platz von 24 Teams bei der ersten DM-Teilnahme

Einen respektablen 9. Platz erreichte das U12-er-Team der Faustballabteilung des MTV Rosenheim am vergangenen Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft im schwäbischen Biberach. Mit einer Bilanz von 6 Siegen und 2 Niederlagen konn-te sich die Mannschaft um Spielführer Maxi Ortmeier bei ihrer ersten DM-Teilnahme im insgesamt 24 Teams umfassenden Teilnehmerfeld sehr gut behaupten.

Zum Auftakt der Gruppenphase traf man auf den niedersächsischen TuS Empelde. Trotz der großen Anspannung war dem Spiel der MTV-ler kaum Nervosität anzu-merken und mit einer konzentrierten Leistung gelang mit 11:7 und 11:5 ein Start nach Maß. In der zweiten Partie bekam man vom TV Stammheim allerdings die Grenzen aufgezeigt. Nur in den Anfangsphasen konnte man mit den Stuttgartern Schritt halten ehe man gegen Satzmitte den Anschluss verlor und am Ende zwei-mal deutlich mit 5:11 die Segel streichen musste. Diese derbe Pleite konnte aber gut abgeschüttelt werden und im folgenden Spiel gegen den TuS Wickrath präsentierte man sich wieder deutlich stabiler. Als Lohn sprang ein 2:0 (11:6, 11:8)-Sieg gegen das ambitionierte Team aus Mönchengladbach heraus. Kein Ruhmesblatt verdien-ten sich die MTV-Jungs dagegen im Spiel gegen den Außenseiter TV Eschhofen. Siegesgewiss agierte man ohne den letzten Biss und lief in beiden Sätzen erst einmal zwei bis drei Punkten Rückstand hinterher. Nach Weckrufen des Trainerte-ams konnte man aber jeweils den Hebel umlegen und mit 11:5 und 11:7 den Erfolg sicherstellen. Im abschließenden Gruppenspiel ging es gegen den TSV Gnutz aus Schleswig-Holstein. Jetzt zeigten sich Röckls & Co. wieder von ihrer kämpferischen Seite und machten mit einem 2:0 (11:7, 11:9) den Einzug in die Endrunde der Top-12 klar.

In dieser traf man im Qualifikationsspiel für das Viertelfinale auf den Ahlhor-ner SV. Beeindruckt von der Schlaghärte der Niedersachsen und fehlerbehaftet im eigenen Angriff ging der 1. Satz mit 5:11 schnell verloren. Klein beigeben ist aber nicht Sache der MTV-ler und ab Anpfiff des 2. Satzes stemmte man sich leiden-schaftlich gegen den K.o. Mit einer bärenstarken Leistung gelang so mit 11:8 der Satzausgleich. Auch im dritten Satz konnte man anfangs mithalten ehe der ASV mehrere längere Ballwechsel für sich entscheiden konnte und mit dem Vorsprung im Rücken wie entfesselt aufspielte (5:11). Dem Ausscheiden im Kampf um die Spitzenplätze zum Trotz präsentierten sich die Grün-Weißen in der Runde der Plät-ze 9-12 aber weiterhin erfolgshungrig. Zuerst zeigte man in der Partie gegen die TG Offenbach beim 2:1 (11:7, 4:11, 11:5) zwei sehr gute und einen miesen Satz und zum Abschluss erspielte man sich mit einem 11:9 und 11:7 über den TuS Empelde den gefeierten einstelligen Tabellenplatz.

Das MTV-Team: Maxi Ortmeier, Anton Röckl, Simon Röckl, Benjamin Bittl, Marinus Meyer, Michael Keidel, Alois Lorenz; Trainer: Christian Weiß, Franziska Weiß, Günter Ortmeier

Der Endstand:
1. SV Kubschütz, 2. TV Bretten, 3. TV Unterhaugstett, 4. TV Herrnwahlthann, 5. TV Waibstadt, 6. Ahlhorner SV, 7. TV Stammheim, 8. VfK Berlin, 9. MTV Rosenheim, 10. TuS Empelde, 11. TG Offenbach, 12. TSV Dennach, 13. MTV Wangersen, 14. MTV Oldendorf, 15. Leichlinger TV, 16. TSV Gnutz, 17. Langebrücker BSV, 18. Hammer SC, 19. TV Dörnberg, 20. TuS Wickrath, 21. TV Vaihingen/Enz, 22. TV Eschhofen, 23. Güstrower SC, 24. TG Biberach

Seitenaufrufe

98

Kommentar verfassen