U 16w: „bayerischer Vize-Meister“ DM wir kommen..

Am vergangenen Wochenende spielten die U 16 w MTV-Damen in Thiersheim  um die bayerische Meisterschaft und eventuelle Teilnahme an der Deutschen in Hohenlocksetdt bei Kellinghusen.

Hat es auf der BM U 18 w nicht so geklappt, wollten es die U 16 Mädels diesmal besser machen.

Trotz Absagen einiger Stamm-Spielerinnen und Einsatz einer erst kürzlich begonnenen Spielerin Lilly Benz, wollten sich die 5 Mädels gut verkaufen. Man hoffte auf ein Platzierung im vorderen Drittel, da man vom Altersdurchschnitt von 13,6 Jahren zu den jüngeren Teilnehmern zählt.

In der Vorrunde traf man in der 3 er Gruppe B auf Schwabach und Hallerstein, dessen Spielstärke auch durch einige Auswahlspielerinnen bekannt ist.

Es gelang gegen Hallerstein ein fulminanter konzentrierter Start  und man fegte Sie mit 11:1 und 11:5 vom Platz. Im 2. Spiel gegen die stärkeren Schwabacherinnen verlief es etwas holprig, konnten aber am Ende den ersten Satz mit 11:9 gewinnen. Im 2. Satz stellte Nina ihre Angriffsstrategie um und hatte damit Erfolg. Ein klarer 11:5 Satzgewinn somit Gruppenerster und erste Hürde erreicht.

Im Halbfinale gegen den Gruppenzweiten aus Stammbach in der Gruppe A,  hieß es nochmal volle Konzentration, ging es doch bei einem Sieg um die direkte Teilnahme an der deutschen Meisterschaft. Natürlich waren beide Mannschaften nervös in diesem wichtigen Spiel.

Ein spannender erster Satz, ausgleichen und voll guter Aktionen und auch Eigenfehlern geprägt, endete am Schluss verdient den MTV 12:10. Im 2. Satz lagen unsere Mädel immer vorne und gaben die Führung nicht mehr ab bis zum 11:8 Satz Erfolg.

Es war schon eine kleine Sensation, dass man mit 4 Stammspielerinnen und eine Anfängerin ins Finale einzog und somit die Qualifikation für die u 16 W DM in Hohenlockstedt schaffte. Die Freude war riesig und die Mädels wurden durch ihren Trainingsfleiß mit diesem Erfolg bestätigt.

Im Final traf man dann auf Segnitz, die mit 8 Spielerinnen ihr ganzes Potential ausnutzen konnten. Die MTV Lerinnen wollten aber die Krone und kämpften so gut es ging. Leider lag man am Satzbeginn zurück und musste hinterherlaufen. Der erste Satz ging knapp an Segnitz mit 15:13. Jetzt schwanden die Kräfte bei beiden Mannschaften, Segnitz wechselte den Angriff der MTV musste so weiter spielen. Im 2 Satz, (5:11 verloren) lief es klar für den Gegner auch geschuldet durch die hohen Temperaturen, viele Spiele und Konzentrationsschwäche bei allen. Aber die Mädels wollten nichts verschenken, sie gaben nochmal Gas und ein spannendes enges Match wurde um die bayerische Meisterschaft geboten. Zu Satz-Mitte lag man sogar vorne, aber die Kräfte schwanden. Es wurde immer schwieriger Druck mit Angabe oder aus dem Spiel zu machen. Leider verloren Sie am Schluss nur knapp mit 9:11, aber die Teilnahme an der Deutschen war geschafft.

Wer hätte das gedacht, ein toller Erfolg für die U 16 MTV Team und das mit der  Angreiferin Nina Dotzauer, die erst kürzlich von der Mitte und Abwehr in den Angriff wechselte.

Gratulation an unsere Mädels, wir wünschen euch viel Erfolg auf der Deutschen Meisterschaft.

Seitenaufrufe

38
Ein Kommentar

Kommentar verfassen