U 18 W: MTV-Rosenheim Team nicht zu bremsen- auf zur Deutschen Meisterschaft

Am vergangen Wochenende, fand die süddeutsche Meisterschaft in Calw der weiblichen u 18 statt.

7 Teams kämpften um die 2 Startplätze auf der Deutschen Meisterschaft in Pfungstadt, der MTV Rosenheim spielte in der Gruppe B mit TSV Gärtringen und FV 1925 Glauchau.

Diesen vermutlichen Vorteil der 3er Gruppe, mit einem Spiel weniger gegenüber der 4er Gruppe mit TSV Calw, ASV Veitsbronn, SV Görlitz und TV Hohenklingen wollte man ausnutzen. Ziel war es im ersten Spiel gegen TSV Gärtringen einen Sieg zu holen um als eventueller Gruppen 1. direkt ins Halbfinale einzuziehen. Natürlich waren die MTV Mädels nervös und angespannt, aber das galt auch für die Damen aus Gärtingen. Beide Mannschaften standen auf gleichem Niveau und zeigten tolle Abwehr- und Angriffsaktionen. Der erste Satz ging mit 11:9 an TSV, doch im 2. Satz konnte das MTV-Team zulegen und gewann diesen mit 11:8.

Jetzt musste die Entscheidung im Spiel gegen FV Glauchau erzielt werden, wer als Gruppenerster direkt ins Halbfinale einzieht. Der TSV Gärtringen spielte einige Durchgänge vor dem MTV und gewann deutlich mit klarem Satzerfolg zum 11:5 und 11:7. Jetzt hieß es nochmal volle Konzentration und so wenig Eigenfehler wie möglich zu machen, jeder Ball zählte und man spürte den Druck vor Spielbeginn. Doch die Mädels konnten sich auf den Punkt konzentrieren, kamen super ins Spiel und gewannen beide Sätze deutlich mit 11:3 und 11:5. Somit in der Tabelle Platz 1 mit 6 Bällen Vorsprung im Ballverhältnis vor dem TSV Gärtringen.

Im Halbfinale traf man auf das befreundete Team aus Veitsbronn, gegen die man schon auf der bayerischen Meisterschaft im Halbfinale einen Siege erzielen konnte.

Auch in diesem tollen Match hatte der MTV Rosenheim Oberwasser, ging es schließlich um die Qualifikation zu Deutschen Meisterschaft.

Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe und zeigten Kampf und Einsatz, am Ende des 1. Satzes, lag der MTV nur knapp vorne und gewann mit 11:9. Im 2. Satz konnte sich die Rosenheimerrinnen gleich von Anfang an absetzten und man merkte dem Team aus Veitsbronn an, dass eine Spiel mehr hatten. Beim Matchball 10:7 für Rosenheim war es schon abzusehen, die Mädels fahren auf die Deutsch Meisterschaft nach Pfungstadt und der Endstand von 11:7 besiegelte das.

Die Rosenheimerinnen tanzten mit Ihren Trainer und Betreuern und waren überwältigt, gehofft hatte man auf dieser Teilnahme aber Sie zu erreichen ist ein toller Erfolg. Besonders für Hannah John, die altersbedingt aus der U 18 ausscheidet und ihr letztes Jahr in dieser Altersklasse spielt.

Im Finale traf man auf den starken TSV Calw, der ebenfalls ins Finale einzog und die Gärtringerinnen im Halbfinale deklassierten.

Seitenaufrufe

123

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.