U 18 w: Toller 5 Platz bei erster U 18 W DM in Staffelstein

 

Für die MTV Mädels war es die erste Teilnahme an einer U 18 Hallen DM und man war stolz als dritt beste süddeutsche Mannschaft dabei zu sein.

Mit dieser Einstellung bestritt man die Vorrunde gegen die Mannschaften in der Gruppe A aus Calw, Ahlhorn, Pfungstadt und Wiemersdorf und setzte sich als Ziel, als Gruppen 3.  in die Endrunde zu gelangen.

Der 1. Gegner waren die starken Damen aus Calw,  gegen die man auf der SDM einen Satz erkämpfen konnte. Die Calwerinnen waren sichtlich überrascht und konnten nicht richtig ins Spiel finden. Auch die MTV Mädels waren nervös und einige Punkte ließ man liegen. Dennoch war der erste Satz sehr ausgleichen und Calw gewann ihn nur knapp mit 11:9. Im 2. Satz kam der TSV dann besser ins Spiel und konnte seine Klasse ausspielen und gewannen  mit 11:7.

Das zweite Spiel gegen Pfungstadt, wurde anfänglich durch kampfbetontes Spiel geprägt, bei der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Diesen Gegner kannte man im Vorfeld noch nicht, aber durch  das Unentschieden gegen Ahlhorner SV, konnten Sie Ihre Spielstärke bestätigen.

Der 1. Satz wurde mit einem packenden Finale leider 14:15 verloren. Der 2. Satz dagegen liefe besser, durch taktische Maßnahmen wurden die Pfungstädter so unter Druck gesetzt, dass Sie keine Mittel fanden und verloren deutlich mit 11:5.

Der TSV Wiemersdorf, 2. Aus der Gruppe Ost, war nun der 3 Gegner. Der MTV startet gut und lag schnell in Front und gewann noch mit 11:9. Leider verlief der 3 Satz genau entgegengesetzt, die  Mädels kamen nicht in Spiel. Der TSV machte Punkt um Punkt mit guten Angaben und konstanter Abwehrleistung. Der MTV konnte nichts dagegensetzen und verlor deutlich mit 5:11.

Nun ging es im letzten Spiel gegen den Ahlhorner SV  um das Erreichen des 3. Platzes in der Gruppe.

Ahlhorn hatte gegen Pfungstadt auch unentschieden gespielt und gegen Wiemersdorf klar gewonnen. Überraschend gewannen Sie gegen Calw deutlich mit 11:7 und 11:8 und bestätigten Ihren Anspruch auf einen oberen Podestplatz.

Die MTV Mädels hatten einen fulminanten Start und legten mit 4:0 los, viele kurz geschlagen Angaben von Hannah, ließen den SV verzweifeln. Gestärkt durch diesen Aufwind, spielte man souverän in der Abwehr und Zuspiel und gewann deutlich mit 11:6 den ersten Satz. Das reichte dem MTV zum Erreichen der Endrunde und die Freude war groß. Der 2. Satz war bestimmt durch Kampf auf beiden Seiten, die Ahlhornerinnen gaben richtig Gas, konnten aber nicht Abstand gewinnen.

Am Schluss war es ein knapper Sieg für Ahlhorn mit 13:11 aber die MTV Mädels bewiesen durch Ihre Leistung und Team-Spirit, dass Sie auch gegen die „Großen“ mithalten können.

Am Sonntag musste man gegen den 2. Aus der Gruppe B Gärtringen antreten.

Eigentlich war man guter Dinge und hoffte auf ein enges Match, da man auf der SDM schon einen Satz gewonnen hatte und die Gärtingerinnen den MTV als starken Gegner einschätzen.

Aber der Start im ersten Spiel viel schwer und man geriet schnell in deutlichen Rückstand. Der TSV spielte eine Klasse besser, Sie konnten den Angriffen und Angaben von Kim Niemann nichts dagegensetzen. Beide Sätze verlor man mit 4:11 und 7:11 deutlich.

Klar war eine gewisse Enttäuschung bei den Mädels da, aber der MTV wusste auch seine Leistung auf dieser Meisterschaft einzuordnen und wollte im letzten Spiel gegen Kellinghusen um Platz 5 den Sieg holen.

Der  Gegner hieß Kellinghusen, 1. Ost und 3. Gruppe B und vom Namen her bekannter erfolgreicher Verein aus dem Norden. Die Damen vom VFL hatten in Ihrer Gruppe gegen Gärtringen klar verloren, gegen Waibstadt unentschieden gespielt, Staffelstein geschlagen und gegen Schneverdingen sogar einen Satz gewonnen. Also ein ernstzunehmender Gegner für den MTV, aber es lief völlig überraschend. Die Rosenheimerinnen machten Ihr bestes Spiel, traten geschlossen auf und ließen den VFL keine Chance im ersten Satz und gewannen mit 11:5. Im 2. Satz machte Kellinghusen taktisch nur noch Angaben auf unsere Angreiferinnen Hannah John und nahmen sie somit aus dem Spiel. Nur durch die eigen Angabe konnte man sich zur Wehr setzten und verlor aber knapp den Satz mit 9:11.

Jetzt mussten Sie sich nochmal konzentrieren, um im letzten Satz den Platz 5 klar zu machen. Wieder gelang ein toller Start und die MTV- Lerinnen und konnten an die Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen.

Durch konsequente druckvolle Angaben und trotz Anspiel von Hannah aus der Angabe, konnten die Mädels aus dem Spiel mit „Kurzen“ und „Rollern“ dagegenhalten und gewannen deutlich mit 11:5 den 3. Satz.

Natürlich war man überglücklich mit dem Erreichen des 5. Platzes auf der U 18 DM, hat man doch namhafte  Mannschaften hinter sich gelassen und das als jüngste Mannschaft an diesen Turnier.

Mädels weiter so, dass ist ein toller Abschluss für 5 gespielten Meisterschaften in der Hallenrunde.

Für den MTV spielten: Hannah John, Nina und Meike Dotzauer, Jule Benz, Sophie Meyer und  Valerie Reinalter.

 1. TV Jahn Schneverdingen
2. TSV Calw
3. TSV Gärtringen
4. Ahlhorner SV
5. MTV Rosenheim
6. VfL Kellinghusen
7. TSV Wiemersdorf
8. TSV Pfungstadt
9. TV Waibstadt
10. TSV Staffelstein

Seitenaufrufe

180

Kommentar verfassen