U 18W: respektabler 3. Platz beim ESV-Rosenheim Hallenturnier

Am 21.Oktober fand das alljährliche Hallenturnier des ESV Rosenheim statt, dass die MTV Mädels  als Vorbereitung für die beginnende Hallenrunde nutze. Mannschaften aus der Bezirksliga nahmen daran teil und mit je 2 Mannschaften vom MTV Rosenheim und ESV Rosenheim kam es fast zu einer reinen Stadtmeisterschaft. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld durch die Spieler des TO5 München und Trostberg. Der Spielmodus bei 6 Mannschaften „Jeder gegen Jeden“ mit 2 Sätzen a 10 Minuten, ergab dann 5 Spiele pro Team. Die beiden Erstplatzierten spielten am Ende noch das Finale um den Turniersieg und die begehrte Trophäe den „handgeschnitzten Faustballer“ von Claus Bechthold.

Klarer Favorit war die M 45 Mannschaft, die auch noch verstärkt durch 2 Junge Spieler aus der Landesliga antraten. Gleich im ersten Durchgang trafen Sie auf die MTV 45er und wie zu erwarten war, gingen beide Sätze klar an die gegnerische Mannschaft. Aber in den darauffolgenden Spielen gegen andere Teams, gewannen Sie immer mehr an Sicherheit und zeigten tollen Damenfaustball. Gegen einige Männermannschaften konnten Sie standhalten, ja sogar Sätze deutlich für sich entscheiden.

Nur ein paar Unkonzentriertheit und Eigenfehler verhinderte eine bessere Platzierung und am Ende belegten Sie den respektablen 3. Platz hinter dem ESV und der Männer 45 Truppe, die das Endspiel gegen die ESV ler für sich entscheiden konnten.

Man wird sehen, wie sich das junge Team gegen die zum Teil erfahrenen Faustballerinnen bewährt. Auf jeden Fall wird der Einstieg in die Damenfaustball-Liga eine weitere Erfahrung für die Mädels mit sich bringen. Für die kommenden Spieltage in der U 14/U16/U18 w und Landesliga Süd Frauen wünschen wir alles Gute und Erfolge für den Saisonverlauf.

Der erste Heimspieltag ist in der Luitpoldhalle am 04. November um 11 Uhr, der Eintritt ist frei.

Seitenaufrufe

52

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.