U12m: Bayerischer Meistertitel und DM-Qualifikation

Neuer Titelträger im Bayerischen Feldfaustball der Altersklasse unter 12 Jahren (U12) ist das Team des MTV Rosenheim. Nach dem erstmaligen Gewinn der Bayerischen Meisterschaft der D-Jugend in der Halle konnte sich die Fünf um Spielführer Maxi Ortmeier am vergangenen Samstag in Nürnberg-Eibach auch im Freien durchsetzen. Mit dem Meistertitel einher geht die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die in Kellinghusen (Schleswig-Holstein) ausgetragen wird.

Mit einer wechselhaften Leistung startete man gegen den unterfränkischen TSV Schwebheim in die Gruppenphase. Nach reibungslosen ersten Satzgewinn (11:6) schlich sich in Runde 2 der Schlendrian ein und zum Ende hin wurde es noch einmal richtig eng (11:9).Ungefährdet kam man dagegen in der zweiten Vorrundenpartie zum Sieg über den TSV Staffelstein. Dank einer konzentrierten Leistung setzte man sich sicher mit 11:7 und 11:2 durch. Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit dem TuS Frammersbach. Bei nervösem Beginn mit mehreren Aufschlagfehlern gerieten die Rosenheimer mit 3:6 ins Hintertreffen. Mit Wechseln der Zuständigkeiten wussten die MTV-ler aber taktisch richtig zu reagieren und drehten den Satz zu einem 11:7. Auch im folgenden Satz spielten Röckls & Co. weiterhin groß auf und machten durch ein 11:0 den Endspieleinzug und die DM-Qualifikation klar. Gegner im Finale war das mitfavorisierte Team des TV Herrnwahlthann. Im 1. Satz agierten die beiden Mannschaften absolut auf Augenhöhe und zeigten in zahlreichen langen Ballwechseln ihr Können. Nach hartem Ringen holten sich die MTV-ler mit 12:10 den Rundensieg. Im zweiten Satz konnten die Oberpfälzer mit den Rosenheimern dagegen nicht mehr Schritt halten und mit einem klaren 11:3 sicherten sich die jungen Rosenheimer den umjubelten Titelgewinn.

MTV Rosenheim: Maxi Ortmeier, Anton Röckl, Simon Röckl, Benjamin Bittl, Marinus Meyer, David Ott, Trainer Christian Weiß

Für die Deutsche Meisterschaft am 31.8./1.9. im hohen Norden ist die Vorfreude groß. Nach dem 9. Platz im Vorjahr wollen die MTV-ler heuer unter die Top-8 von 24 teilnehmenden Mannschaften vorstoßen.

Seitenaufrufe

81

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.