U14m: 4. Platz bei Bayerischer Meisterschaft

Den 4. Platz im Abschlussklassement erreichte das männliche U14-Team bei ihrer ersten Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft in dieser Altersklasse in Bad Staffelstein. Zum Auftakt der beiden Gruppenspiele ging es gegen den „alten Konkurrenten“ TV Herrnwahlthann. Im 1. Satz zeigten beide Teams bei zahlreichen langen Ballwechseln sehenswerte Leistungen. Mit 10:12 hatten die MTV-ler am Ende denkbar knapp das Nachsehen. Im zweiten Satz lief bei den Rosenheimern nichts zusammen und mit 3:11 setzte es einen deftigen Satzverlust. Kein Maßstab war degegen im zweiten Vorrundenmatch das Team des gastgebenden TSV Staffelstein, das dank konzentriertem Spiels mit 11:1 und 11:4 klar in die Schranken gewiesen werden konnte. Im Halbfinale traf man auf den hochgehandelten TV Hallerstein. Gegen die deutlich älteren Jungs aus Oberfranken lieferte die Fünf um Spielführer Maxi Ortmeier einen beherzten Kampf ab. Nach einem 8:11 in Runde 1 konnten die Rosenheimer den 2. Satz mit 14:12 für sich entscheiden und waren auch im Entscheidungssatz bis zum letzten Seitenwechsel bei 5:6 auf Augenhöhe. In der Schlussphase zeigte aber der spätere Meister die besseren  Aktionen und mit 6:11 musste man sich geschlagen geben. Im abschließenden Spiel um Platz 3 ging es gegen den TuS Frammersbach. Nach ersten leichten Punkten zeigten die MTV-ler Ansätze von Überheblichkeit und wurden für ihren „Sommerfaustball“ prompt bestraft. Nachdem der 1. Satz mit 8:11 an an die Unterfranken abgegeben werden musste, war man auch in Runde zwei anfangs völlig außer Tritt und konnte nach 2:7-Rückstand bis zum Schlusspfiff beim 9:11 nur noch Ergebniskorrektur betreiben.

MTV Rosenheim: Maxi Ortmeier, Anton Röckl, Simon Röckl, Benjamin Bittl, Alois Lorenz, Lukas Webb, Trainer Christian Weiß / Günter Ortmeier

Der Endstand:

  1. TV Hallerstein
  2. TV Herrnwahlthann
  3. TuS Frammersbach
  4. MTV Rosenheim
  5. SV Tannheim
  6. TV Neugablonz
  7. TSV Staffelstein

Seitenaufrufe

52

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.