U16w: DM Teilnahme mit respektabler Platzierung

Am 29.09 bis 30.09 fanden die deutschen Meisterschaften der U 16 Mannschaften in Hohenlockstedt Schleswigholstein statt. Die MTV Mädels, die sich als bayerischen Vizemeister qualifizierten hatten,  reisten aufgrund der langen Entfernung von  960 KM bereits am Freitag mit dem Zug an.

In der Gruppe hatte man als Gegner Waibsadt, Düdenbüttel,  Brettorf,  Hohenklingen und Breitenberg,  deren Spielstärke bekannt war.

Am Samstag im ersten Spiel  traf man auf Waibstadt, auf immer noch feuchten tiefen Platz und kassierte gleich mehrere, lang geschlagenen, scharfe Angaben durch die Mitte. Die neu ins Team gekommenen Anna Steinberger konterte mit tollen  Angaben und die MTV Mädels hielten dagegen. Im weiteren Spielverlauf gelang es aber nicht die fehlenden Punkte aufzuholen und man verlor mit 8:11. Der zweite Satz verlief noch deutlicher an die Waibstädter  Damen, da die MTV Mädels völlig aus dem Tritt kamen. Das vorgenommene  Selbstvertrauen und die Sicherheit schwanden immer mehr und Unsicherheit und viele  Eigenfehler kamen auf und am Ende verloren sie den Satz mit 2:11. Jetzt hieß es Kopf hoch und sich neu  konzentrieren, da der nächste Gegner Düdenbüttel hieß, der als einer der stärksten in dieser Gruppe galt.

Man begann mit gleicher Aufstellung wie gegen Waibsatdt, musste aber im Spielverlauf die Positionen Umstellen, da  die Angreiferin aus Düdenbüttel  immer wieder druckvolle Schläge durchbrachte und der MTV zu keinem guten Aufbau kam. Es zeigte sich, dass dieser Gegner einfach zu stark  für die jungen MTV Lerinnen ist und beide Sätze gingen mit 5:11 und 6:11 an den Gegner.

Im 3. Spiel gegen Brettdorf musste nun ein Sieg errungen werden um noch  den 3. Platz in der Gruppe erreichen zu können. So stand man gleich zu Anfang mächtig unter Druck und die Brettorferinnen  begannen doch eher verhalten. Die MTV Mädels hielten gut mit, kamen des Öfteren in einen guten  Aufbau und Abschluss und machten Punkt um Punkt. Leider verloren sie nur knapp den ersten mit 9:11, den 2. Satz dann doch deutlicher mit 5:11.

Die Enttäuschung war groß, trotzdem erhoffte man, als Gruppendritter, doch noch die Qualifikations-Runde  zu gelangen.  Auch war man mit dem eigenen Spiel unzufrieden und haderte mit der Leistung, aber  die nächsten Gegner warteten schon und man wollte noch eine gute Platzierung erringen. Gegen Breitenberg  spielte man nun ohne Druck, und auch eine nicht so starke Mannschaft. Nun lief es wieder, die Abwehr holte die Bälle und er Angriff erzielte Punkte, man gewann deutlich beide Sätze mit 11:6.

Der letzte Gegner an diesem Tag hieß Hohenklingen und es ging um den 4. Platz in der Gruppe. Der erste Satz war spannend  und ausgeglichen letztendlich gewannen die MTV Mädels knapp mit 13:11 und waren somit schon 4. in der Gruppe. Im 2. Satz wechselte man nochmal Spieler und Positionen,  aber die Luft war raus und sie verloren mit 2:11.

Am Sonntag traf am auf den 4. aus der Gruppe B den TSV Selsingen im Spiel um Platz 13-16 und begann eigentlich motiviert und mit Siegeswillen. Aber die Selsinger Mädels waren gut und beide Sätze gingen mit 6:11 und 9:11 an das generische Team. Das Letze Spiel wollte man jetzt noch gewinnen und trat gegen den Ohligser TV an. Jetzt waren die Mädels wieder sicher und spielten konzentriert, mit tollem Einsatz gewannen sie deutlich mit 11:8 und 11:5.

 

Fazit:

Insgesamt war es eine toll organisierte Veranstaltung mit Unterstützung von Seitens Vfl Kellinghusen, die uns den Vereinsbus für die Fahrten von Spielstätte und Unterkunft zur Verfügung stellten. Unglücklich war sicher der Auftakt in der Vorrunde mit den starken Gegnern am Anfang, verlor man doch gegen den Vizemeister SV Düdenbüttel , den 6. aus TV Brettdorf und den 8. TV Waibstadt. Aber wie man sich im Vorfeld einschätzte, hatte  man ein Ergebnis im Mittelfeld erreicht mit dem 15. Platz von 23 Mannschaften. Sicher ist aber, dass es eine gute Erfahrung für das jungen Team  war mit vier 13 jährigen Spielerinnen  sich mit kritischen Situationen auseinander zu setzten und an sein Können zu glauben.

Weiter Mädels, ihr habt an einer Deutschen Meisterschaft teilgenommen und das erreicht nicht jeder.

Seitenaufrufe

49

Kommentar verfassen