Kategorie: Berichte

2. BL: Verlustpunkfreie Halbzeit-Meisterschaft fix

Die verlustpunktfreie Halbzeitmeisterschaft sicherte sich das Zweitliga-Team am Samstag auf der eigenen Sportanlage in Oberwöhr. In den beiden bayerischen Derbys setzten sich die Gastgeber mit 11:6, 9:11, 11:9, 11:2 gegen den TSV Unterpfaffenhofen und mit 11:7, 11:7, 12:10 gegen den TV Segnitz durch und bauten damit zum Abschluss der Vorrunde ihre Bilanz auf makellose 16:0

2. BL: Ausbau der Siegesserie für Heimspieltag geplant

Zwei bayerische Heimspiel-Derbys stehen dem Zweitligateam am Samstag ab 15 Uhr ins Haus. Das Team um Spielführer Steve Schmutzler empfängt auf der Sportanlage an der Turneralm den Aufsteiger TSV Unterpfaffenhofen und den TV Segnitz aus Unterfranken. Nach dem ausgezeichneten Saisonstart mit 12:0 Punkten wollen die Gastgeber auch beim ersten Wettkampf auf eigenem Sportplatz die Tabellenführung

LL- Damen: 2:2 Punkte gegen starke Damen aus Unterpfaffenhofen

Am vergangenen sonnigen Wochenende, fand der erste von 3 Landesliga Damen Spieltagen in Rosenheim statt.  Man nützte die Gelegenheit im Terminplan und richtete parallel mit den Landesliga  Männer den Spieltag aus, um den Damen aus Unterpfaffenhofen die Möglichkeit zu bieten gleichzeitig mit den Herren anreisen zu können. Beginn war um 10 Uhr mit 2 Durchgängen

2.BL: Rosenheim mit 8 Punkten an zwei Spieltagen

Am vergangenen Wochenende hieß es für die Bundesliga- Truppe einen Doppelspieltag zu absolvieren. Am Samstag war man zu Gast beim TV Vaihingen/Enz mit dem TV Hohenklingen als zweiten Gegner und am Sonntag ging es nach Stuttgart zum NLV Vaihingen, wo der ebenfalls noch verlustpunktfreie TV Waldrennach ebenfalls zu Gast war. Mit drei 3:0 Siegen über

U 18 w: Auftakt nach Maß in die Südbayernliga

U18W: Auftakt nach Maß in die Südbayernliga Am vergangenen Wochenende fand der erste von zwei U18W Spieltagen in Neugablonz statt, an dem die MTV Mädels mit 5 Spielerinnen in Feldsaison 2019 starteten. In diesem Jahr sind mit dem SV Amendingen, SV Tannheim, TV Neugablonz, TG Landshut und MTV Rosenheim gleich 5 Teams im Ligabetrieb, die

2.BL: Rosenheim startet mit 4:0 Punkten in die Freiluftsaison

Die Bundesliga-Truppe des  MTV Rosenheim startete am vergangenen Wochenende mit einem Novum in die Feldsaison 2019. Erstmals bestritt man einen Heimspieltag nicht an der heimischen Turneralm, sondern beim 60km entfernten TSV Dorfen. Im Zuge des fünfzigjährigen Bestehens der Faustballabteilung bat die Abteilungsleitung um die Möglichkeit, einen Bundesliga- Spieltag auszurichten. Diesem Wunsch kam der MTV Rosenheim

U12m: MTV-Team beim Juniorcup in Neugablonz erneut siegreich

Ein optimaler Start in die Feldrunde ist der männlichen U12-Mannschaft am vergangenen Sonntag gelungen. Beim Turnier in Neugablonz (Kaufbeuren) konnte das Team um Spielführer Maxi Ortmeier den letztjährigen Turniersieg wiederholen und sich mit insgesamt acht Siegen in Spielen über 2 x 7,5 Minuten erneut den Juniorcup sichern. Eindeutige Angelegenheiten waren die Spiele gegen die Teams

M 35: Deutscher Meistertitel für MTV-Team!

Gold für das Team des MTV Rosenheim bei der Deutschen Hallenfaustball-Meisterschaft der Altersklasse ab 35 Jahren! Mit insgesamt sechs Siegen konnte sich das Team um Spielführer Steve Schmutzler am vergangenen Wochenende im badischen Bretten ihren ersten Deutschen Hallentitel sichern. Ohne einen Satzverlust verwies Rosenheims Fünf die neun Konkurrenten auf die Plätze. Die Meisterschaft perfekt machte

U18W: Team holt 5. Platz auf Deutscher Meisterschaft

Am Wochenende 30/31.März fand in Pfungstadt die Deutsche U 18 w Meisterschaft statt, für die sich der MTV Rosenheim als 2. aus dem Süden qualifizieren konnte. Man spielte in der Gruppe gegen TV Jahn Schneverdingen, Ahlhorner SV, TV Waibstadt und ESV Schwerin die alle samt schon viele Erfolge vorweisen können. Besonders Schneverdingen zählt zu der

M 45: Rosenheimer Team holt DM-Silber

Den ausgezeichneten 2. Platz konnte sich das Männer45-Team bei der Deutschen Meisterschaft in der Gabor-Halle erspielen. Die Fünf um Spielführer Peter Feist musste sich erst im Finale dem niedersächsischen SV Moslesfehn beugen und konnte ihr hochgestecktes Ziel „Medaille“ erreichen. Zum Auftakt der Vorrunde konnten die MTV-ler gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf erfolgreich Revanche für die bei