Kategorie: Berichte

LL Süd: Abschluss mit 4:2 Punkte und dem zweiten Tabellenplatz

Mit 4:2 Punkten hat die zweite Mannschaft bei ihrem letzten Landesliga-Spieltag am Sonntag auf der ESV-Sportanlage den 2. Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Bayernliga konnte somit der Abwärtstrend gestoppt werden. Den 1. Platz nimmt unangefochten und verdient das Team der TG Landshut ein, das als Meister direkt in die Bayernliga aufsteigt.

1. BL: Abschied aus dem Oberhaus mit 5:1-Sieg

Mit einem 5:1 (11:5, 11:7, 11:6, 12:14, 11:8, 11:6)-Heimsieg über den TV Wünschmichelbach nimmt die 1. Mannschaft Abschied aus der 1. Feld-Bundesliga Süd. Damit konnte man zum Abschluss einer missratenen Saison zumindest das letzte verbliebene Ziel erreichen, nämlich den Sturz auf den letzten Tabellenplatz zu vermeiden. Als Tabellenvorletzter heißt es jetzt, gemeinsam mit dem sieglosen

1. BL: Elfjährige Erstliga-Ära endet mit Heimspiel gegen TV Wünschmichelbach

Mit dem Kellerduell der beiden Absteiger endet am Samstag die 11-jährige Bundesliga-Ära für die MTV-Faustballer. Um 14 Uhr empfangen die Rosenheimer den TV Wünschmichelbach. Da das Spiel kurzfristig vorgezogen wurde und der MTV-Platz belegt ist, findet das Match auf der Sportanlage des ESV Rosenheim an der Hochfellnstraße statt. Wenngleich es für die Heim-Fünf wie auch

U 16w: „bayerischer Vize-Meister“ DM wir kommen..

Am vergangenen Wochenende spielten die U 16 w MTV-Damen in Thiersheim  um die bayerische Meisterschaft und eventuelle Teilnahme an der Deutschen in Hohenlocksetdt bei Kellinghusen. Hat es auf der BM U 18 w nicht so geklappt, wollten es die U 16 Mädels diesmal besser machen. Trotz Absagen einiger Stamm-Spielerinnen und Einsatz einer erst kürzlich begonnenen Spielerin Lilly Benz,

U12m: 4. Platz bei erster Bayerischer Feldmeisterschaft

Mit einem guten 4. Platz im Gepäck kehrte das Team der männlichen U12 von ihrer ersten Bayerischen Feldmeisterschaft im oberfränkischen Thiersheim zurück. Der ganz große Wurf, sich mit einem der ersten beiden Plätze ein Ticket für die Deutsche Meisterschaft zu erspielen, gelang (noch) nicht. Die Einsatzbereitschaft und der mannschaftliche Zusammenhalt waren zwar vorbildlich, doch spielerisch

U18 W: Teil II bayerischer Meisterschaft.. 5.Platz

Leider verlief der 2 Turniertag am Sonntage für die U 18 Mädels anders als gedacht.  Man hoffte aufgrund der klaren und deutlichen Siege in der Liga auf gute Chance. Gegner in der Gruppe waren Staffelstein, Segnitz und Amedingen. Gleich im ersten Durchgang musste man gegen die Damen aus Segnitz spielen und ging mit einem guten

U 14 w: Bronze bei bayerischer Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende fand die bayerische Meisterschaft der U 14w/U18w in Herrenwahltann statt, an der der MTV Rosenheim in beiden Altersklassen teilnahm. Am Samstag startenden die U 14 MTV- Lerinnen ins Turnier gegen ein starkes Teilnehmer Feld mit 5 Mannschaften. Der Spielplan wurde wegen Absagen einiger Mannschaft auf 4 Spiele  Jeder  gegen Jeden durchgeführt und

1.BL: Erneut punktlose Auswärtsfahrt

Auch beim letzten Auswärtsspiel der Saison kann der MTV Rosenheim keine Punkte entführen. Im schwäbischen Vaihingen an der Enz konnte man bei windigen Bedingungen lediglich in zwei Sätzen die Oberhand behalten und verlor relativ klar mit 2:5 (11:6, 11:7, 9:11, 11:2, 5:11, 11:9, 11:5). Auf Grund des nicht mehr zu vermeidenden Abstiegs aus der ersten

LL Süd: Nach Sieg und Unentschieden weiter vorne mit dabei

Mit 3:1 Punkten schloss die 2. Mannschaft den vierten Spieltag der Landesliga Süd in Waldkraiburg ab. Nach einem 3:0 (11:9, 11:8, 11:9)-Erfolg über den SV Wacker Burghausen trennte man sich von der Fünf des Gastgebers mit einem 2:2 (11:13, 6:11, 11:7, 11:4)-Unentschieden. Damit mischt das Team um Spielführer Moritz Kiermaier weiter vorne mit und belegt

1. BL: Der Abstieg ist besiegelt

Nach einer Heimniederlage gegen den TV Mannheim-Käfertal am vergangenen Samstag ist der Abstieg aus der 1. Bundesliga Süd endgültig besiegelt. Die MTV-ler konnten die Partie zwar über weite Strecken offen halten, doch nach Satzergebnissen von 9:11, 11:7, 10:12, 9:11, 11:7, 8:11 und 4:11 stand am Ende eine deutliche 2:5-Pleite zu Buche. Nach einem umkämpften 9:11-Satzverlust