Herbstfest-Turnier: 12 Teams aus drei Nationen am Start

Insgesamt zwölf Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermitteln am kommenden Wochenende den Sieger des 46. Rosenheimer Herbstfest-Faustballturniers. Unter der Schirmherrschaft von Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer wird am Samstag ab 11 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr auf der Vereinssportanlage an der Turneralm in Oberwöhr um Siegprämien und Sachpreise gespielt.

Die Favoritenrolle hat heuer das Bundesligateam der Gastgeber inne, das mit kompletter Mannschaft antreten wird und dem letztjährigen Pokalsieg einen weiteren folgen lassen will. Im breit gefächerten Teilnehmerfeld gibt aber durchaus einige Teams, die der Fünf um Doppelweltmeister Steve Schmutzler gefährlich werden können. So dürfte insbesondere der vor 2 Jahren siegreiche Schweizer Nationalligist FB Elgg-Ettenhausen wieder Ansprüche anmelden, der österreichische Zweitligist ASKÖ Seekirchen nicht zu unterschätzen sein und der Vizemeister der 2. Bundesliga West, der TV Weisel ein fixer Kandidat für einen Spitzenplatz sein. Interessant wird der erstmalige Auftritt der jungen Mannschaft des TV 03 Eibach-Nürnberg, die als Bayernligameister kürzlich denkbar knapp in der Aufstiegsrunde am Sprung in die 2. Bundesliga Süd scheiterte. Gleich zwei weiteren Mannschaften stellt der gastgebende MTV auf die Beine. Zum einen nutzt die Männer 45-Mannschaft das Turnier als willkommene Vorbereitung für die DM Mitte September, wo man den Titel verteidigen will und zum anderen wollen sich die heimischen Nachwuchsspieler um Jonas und Moritz Kiermaier als MTV Rosenheim 2 der Konkurrenz stellen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die Teams des westfälischen TuS Vormwald, der TG Landshut, weiteren österreichischen Vertretern aus Schärding und Kufstein sowie der Bayernauswahl 2006. Anpfiff des Finales ist am Sonntag um 15 Uhr. Bei freiem Eintritt hoffen die Turnierverantwortlichen wieder auf zahlreiche Zuschauer.

Zum Auftakt des Turniers findet bereits am Freitagnachmittag wieder das beliebte Hobbyturnier statt, bei dem heuer 10 Teams ihr Können am Faustball messen.

Seitenaufrufe

192

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.