LL-Damen: Die „Alles-Gewinner“

LL-Damen: Die „Alles-Gewinner“

Am 2. Spieltag in der Landesliga Damen, waren die 5 Rosenheimerinnen beim TV Unterpfaffenhofen zu Gast und spielten gegen die Mannschaften aus  Augsburg und Neugablonz ihr Hin- und Rückspiel.

Diesmal wieder dabei die Angreiferin Hannah John, die nach bestandenen ABI nun wieder ins Geschehen eingreifen kann. Im ersten Spiel gegen den TV Augsburg, mussten sich die Damen anfänglich noch den Morgenschlaf aus den Augen reiben bis Sie ins Spiel fanden, konnten aber den Satz mit 11:7 noch für sich entscheiden. Im 2. Satz nahm man den Schwung mit und hatte die Augsburgerinnen gut im Griff zum deutlich Satzgewinn mit 11:4 Bällen.

Im 3. Durchgang, nach dem der MTV Rosenheim als Schiedsrichter eingeteilt war, stand man dem TV Neugablonz gegenüber. Auch in diesem Spiel dominierte man deutlich das Spielgeschehen und gewann mit 11:6 und 11.3. Kurz gesagt, auch die beiden Rückspiele gegen TV Augsburg und TV Neugablonz trumpften die MTV Damen auf und gewannen deutlich mit fast identischer Punktestand.

Da sich der TV Unterpfaffenhofen, trotz aller gewonnenen Spiele einen Satzverlust gegen den TV Augsburg leistete, ist der MTV Rosenheim bei Punktgleichheit mit 10:2 durch ein besseres Satzverhältnis Tabellenführer.

Die Meisterschaft wird am letzten Spieltag am 21. Juli in Rosenheim ausgespielt, an dem Sie sich gegen die TG Landshut und TSV Gerzen beweisen müssen.

Die MTV Damen sehen es mit Gelassenheit, stehen sie doch an diesem Spieltag in Bestbesetzung auf dem Platz. Wie schon in der Hallenrunde 2018 wollen Sie den Meistertitel mit ihrer Jungen Mannschaft gewinnen.

Wir wünschen euch viel Erfolg.

Seitenaufrufe

84

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.