M 45: MTV-ler freuen sich auf Heim-DM in der Gabor-Halle

Nach der DM der Männer vor zwei Jahren findet am kommenden Wochenende in der Gabor-Halle wieder eine Faustball-Bundesmeisterschaft statt. Am 30./31. März spielen in der Sportstätte an der Ebersberger Straße jeweils ab 9 Uhr die zehn besten deutschen Teams der Altersklasse ab 45 Jahren ihren Meister aus. Mit dabei ist auch eine Mannschaft des MTV Rosenheim, der Chancen für eine Spitzenplatzierung zugerechnet werden.

Top-Favorit ist das Team des SSV Heidenau, das zuletzt viermal Gold nach Sachsen holen konnte. Neben der Fünf aus der Dresdener Vorstadt zählen der Feld-Meister Leichlinger SV, der VfL Kellinghusen und der erstmals in dieser Altersklasse startende FBC Offenburg zu den „heißen Eisen“.

Das Rosenheimer Team um Spielführer Peter Feist hat sich intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet. Nach der Vizemeisterschaft 2017 und einem 5. Platz im Vorjahr will die Bundesliga-erfahrene Truppe diesmal wieder ganz vorne mitmischen. Die Voraussetzungen hierfür stimmen mit einem verletzungsfreien 8-Mann-Kader positiv. Thomas Schenk, Christian Weiß, Peter Feist und Thomas Paul stehen für eine kompakte Defensive und exakten Spielaufbau und mit Armin Held, Lothar Kiermaier, Rudi Blechschmidt sowie Knut Fischer hat man ein schlagkräftiges Quartett an Offensivspielern zur Verfügung.

Zum Auftakt in ihrer 5 Teams umfassenden Vorrundengruppe treffen die Gastgeber um ca. 11.45 Uhr auf den TV Schweinfurt-Oberndorf. Ein Sieg zum Start ist stets Gold wert und überdies wollen sich die MTV-ler im bayerischen Derby für die Niederlage bei der letzten Feld-DM revanchieren. In der zweiten Partie kommt es zum Kräftemessen mit dem Leichlinger TV. Nach mehreren spannenden Auseinandersetzungen in der Vergangenheit werden die Rheinländer den Rosenheimern auch in der Gabor-Halle mit Sicherheit alles abverlangen. Relativ unbekannt sind den MTV-lern dagegen die beiden weiteren Gruppengegner, der ESG Karlsruhe und der HV Wöhren. Aufgrund des 1. Platzes der Karlsruher bei der Westdeutschen Meisterschaft vor den namhaften Teams aus Offenburg, Oggersheim und Weisel sind die Rosenheimer aber vorgewarnt. Und auch der HV Wöhren im letzten Gruppenspiel ist nicht zu unterschätzen, konnten sich die Westfalen doch bei der mit zehn Teams hochklassig besetzten norddeutschen Meisterschaft eines der drei DM-Tickets erspielen.

Die erste Halbfinalpartie beginnt am Sonntag um 12.30 Uhr, Anpfiff des Finales ist um 14.50 Uhr. Mit der Unterstützung der treuen Rosenheimer Fangemeinde will die MTV-Mannschaft eine ähnliche Begeisterung wie vor zwei Jahren auslösen und hofft, bei den finalen Spielen um die Medaillen mit dabei zu sein.

Seitenaufrufe

156

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.